Home Nach oben Flip Aladin Ali Keida Capitao Makako Donatello Thaph Axel Albrecht F. Dustin Rainbow Jens Jack McCormick Chicco

 

 

meine reise zu chocobanana

chicco

 

also ich bin chicco! vor meinem umzug nach hergiswil zu chocobanana war ich zwanzig jahre martinas affe. sie hat mich geliebt und geherzt - dafür habe ich ihr in allen lebenssituationen beigestanden. nun war aber die zeit da, um ein neues zuhause zu suchen. martina hat mir dabei geholfen und ein inserat online gestellt.

erst hat sich einige wochen nichts getan. doch plötzlich war da eine anfrage von kk. sie wolle mir ein neues zuhause geben und martina solle mich doch in eine kiste packen und nach hergiswil senden. hmm. martina und ich waren uns sofort einig, dass das so nicht geht. ich wollte standesgemäss abgeholt werden und nicht in einer kiste reisen und dazu noch einen tagelangen umweg über das paketzentrum härkingen machen - geht ja gar nicht.

kk war es ernst (sie hat sich wohl sofort in mich verliebt) und so hat sie zugesagt, mich am folgenden sonntag vormittag abzuholen. in der nacht auf sonntag habe ich schon etwas unruhig geschlafen. am morgen habe ich dann vor lauter aufregeung nicht mal gefrühstückt. pünktlich um zehn hat es an der haustüre geklingelt. es war so weit. kk und ms waren mir auf anhieb sympathisch uns so habe ich mich mit einem lachenden und einem weinenden auge von martina und vom rosaroten einhorn verabschiedet.

kk hat mich in den arm genommen und zum auto von ms getragen. ich war ja ziemlich gespannt, was ms denn für eine kiste fährt. hi hi hi.

auf dem parkplatz stand dann zu meiner überraschung ein kultiges japanisches fahrzeug der marke subaru! kk hat mich auf den rücksitz gesetzt und vorschriftsmässig angeschnallt. dann ging es auch schon los, richtung hergiswil. also mein neues zuhause. unterwegs habe ich mir alles genau angeschaut. als plüschi kommt man ja nicht so oft in den genuss einer reise. trotzdem war mir etwas mulmig zumute. wie würde das wohl werden?

martina hatte mir aber gesagt, dass da in hergiswil auch ein vetter von mir auf mich wartet. er heisse toto und sei der food and beverage manager. dazu noch viele, viele kollegen. also durfte ich gespannt sein.

neben mir auf dem rücksitz lag eine papiertüte aus der es verführerisch roch. bretzeln und gipfeli! mmmmh, so langsam meldete sich dann doch der hunger und ich freute mich auf das von kk und ms versprochene frühstück.

kaum angekommen, wurde ich erst mal in einen sessel gesetzt, damit ich mich etwas von der reise erholen konnte. während kk und ms das frühstück bereit machten, habe ich mir kks handy geschnappt und erst mal ein selfie gemacht. coole aussicht, oder?

 

 

zugegeben, es war etwas finsteres wetter und ich hatte ohne jacke etwas kalt. ausserdem meldete sich nun der hunger. zurück vom balkon, wartete eine überraschung auf mich. toto begrüsste mich offiziell und hat mit mir zusammen gefrühstückt! ich muss sagen, ein empfang der meine erwartungen übertroffen hat!

 

           

 

mittlerweile wohne ich nun schon eine woche bei chocobanana und es gefällt mir super gut. ich habe nebst zwei mönschlis viele mitbewohner aus plüsch. sobald die mönschlis ausgeflogen sind, steppen hier affen und bären :-D. von meinem neuen lieblingsplatz aus, habe ich aber immer alles bestens im blick. ab und zu helfe ich kk beim puzzeln. ziemlich schweres puzzle muss ich sagen...

 

           

 

als willkommensgeschenk wurde mir von toto noch ein t-shirt überreicht. sogar mit passendem aufdruck! sieht doch affenstark aus, oder?

 

 

wie man sieht, geht es mir im neuen zuhause sehr gut. die vielen anderen plüschis haben mich gut aufgenommen und nebst parties läuft auch sonst sehr viel. langweilig wird es hier nie!

an dieser stelle: liebe grüsse an martina.

so, das wars zu meiner reise. bin ja gespannt, was wir als nächstes unternehmen werden. toto hat da schon einiges geplant :-D